Startseite
Impressum
     
 


Ist der Kinderfreibetrag zu niedrig?

Der 7. Senat des FG Niedersachsen ist davon überzeugt, dass der Gesetzgeber die Kinderfreibeträge in § 32 Abs. 6 EStG (nicht nur) im Streitjahr 2014 zu niedrig bemessen hat. Er hat daher im Anschluss an seine mündliche Verhandlung ein Klageverfahren ausgesetzt und dem BVerfG die Frage vorgelegt, ob die gesetzliche Regelung zur Höhe der Kinderfreibeträge verfassungswidrig ist (FG Niedersachsen, Beschluss v. 02.12.2016 - 7 K 83/16).


Praxistipp:

Prüfen Sie - gegebenenfalls mit Ihrem Steuerberater - ob die in Ihrem Steuerbescheid berücksichtigten Kinderfreibeträge in angemessener Höhe angesetzt worden sind.
Im Zweifel sollte Einspruch gegen den Steuerbescheid erhoben und die Entscheidung aus dem Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht abgewartet werden. Hierzu können Sie das Ruhen Ihres Einspruchsverfahrens beantragen.